Trachtengruppe                          ... Tallüt vo Schwyz ...


Geschichte

 

Hallo

Schön das du bei uns vorbei schaust. 

Du möchtest etwas über unseren Verein erfahren?

Dann wäre zum einstieg eine kleine Geschichte zur Gründung des Vereins Ideal.

 


 

Festschrift 50 Jahre Tallüt vo Schwyz

 

Zu diesem Anlass hat Othmar Betschart viele Informationen für uns zusammengefasst aufgeschrieben.

Vielen Dank für sein Werk. Wir haben somit sehr viel über das vergangene Vereinsleben erfahren.

Auf diesem Weg möchten wir einen kleinen Auszug an euch, geschätzte Leserinnen und Leser, weitergeben.

 


 

Aus einem Schreiben der Schweizerischen Trachtenvereinigung ist zu entnehmen " wie wünschenswert es sei,

dass Schwyz eine Trachtengruppe besitze".

 

2. September 1932

Gründungsversammlung im kleinen Ratssaal des Ratshauses Schwyz, anwesend ca. 15 Trachtenfreunde, die Namen der Anwesenden sind im Protokoll leider nicht genannt. Betreffend Trachtenfrage wird beschlossen,  "vorerst das Wesen der Schwyzertracht anhand noch vorhandener echter alter Trachtenstücke gründlich zu erforschen, um dann auf Grund der alten, eine neue Schwyzertracht zusammenstellen zu können".

 

Ab 1936
nennt sich die Trachtengruppe "Tallüt vo Schwyz" wohl als Folge der Übertragung des Bundesbriefes ins neue Archiv und einem Spiel mit den "Talleuten von Uri, Schwyz und Unterwalden".

 

1937

Jeden 2. Donnerstag im Monat findet ein Hock mit Singen, Tanzen und Arbeiten für die Bergkinder statt, um sich besser finden; zum Hock soll der Ging-Gang getragen werden.

 

Immer wieder demissionierten Vorstandsmitglieder im Frieden oder wegen Meinungsverschiedenheiten. Lange überlegte man, wie die Herrentracht aussehen sollte, hatte man aber 1937 schon 2000 m Ging-Gang Stoff gewoben. Die Küssnachterfrauen durften auch unsere Festtagstracht tragen und immer wieder die Aufforderung, den Ging-Gang vermehrt zu tragen und mehr zu singen und weniger zu reden.

 

1941 hatte man die GV an einem Schmutzigen Donnerstag, 1942 an einem Güdelmontag. Total 75 Mitglieder zählte damals der Verein. Ueber die Kriegsjahre ist die Kant. Vereinigung eingeschlafen. So wird 1947 ein neuer Anlauf genommen und in Küssnacht organisierte man den 1. Urschweizer Trachtentag.

 

1951

war die Sorge Nr. 1 : Trachtennachwuchs! Fehlt es an den Burschen oder liegt es an der Zeiterscheinung des allgemeinen Wohlstandes?

 

1952

hat die neu gegründete Tanzgruppe den 1. Auftritt

 

1956

konnte man bei schönstem Wetter den 5. Urschweizer Trachtentag und die Weihe 1. Kantonal Fahne durchführen. Auch sind Richtlinien für unsere Trachten in Vorbereitung.

 

1961

Die Sattler Trachtenleute proben neu mit den "Tallüt" und in Trachtennähkürsen wurden 10 Werktagstrachten geschneidert.

 

1968

hat man die erste Trachten-Brattig vierteljährlich an die Mitglieder versendet.

 

1972

hat sich die Tanzgruppe 8 Schwyzer Melcheimer und Mutteli gekauft. Im Jahr drauf wurden nochmals je 2 dazu gekauft. Im Weiteren hofften einige, dass man baldmöglichst Gotte und Götti für eine Vereinsfahne findet. Das dauerte dann aber noch.

 

1977

war es dann soweit.

 

1980

Die Trachtengruppe wollte nun regelmässig einen Heimatabig veranstalten. Er wurde vorläufig als Gäuerlerabig durchgeführt.

 

1982 das 50 Jahr Jubiläum

Das ganze Jahr wurden Anlässe wie das Kant. Skirennen mit 193 Teilnehmer, das Uri-Schwyz-Treffen im Schützenhaus, 1. August Mitwirkung und Gestaltung der Feierlichkeiten auf dem Hauptplatz gefeiert. Nebst vielem anderem gab es noch eine Trachtenausstellung in der Kantonalbank Schwyz und ein Jubiläumstrachtenfest im Dorf Ende August. Im Oktober zelebrierte die Trachtengruppe ein Jubiläumsabend mit dem ersten Gesamtfoto des Vereins. Im November fand noch der Gäuerlerabig statt und mit einer Bilderausstellung im Dezember wurde das Jubeljahr müde, aber zufrieden beendet. Wie nachgelesen werden konnte, war 1982 so ein richtiges Festjahr und Othmar Betschart wünschte am Ende der Festschrift Glückauf für die 2. Hälfte im Jahrhundert.

   

Wollen wir auch in Zukunft Sorge zum Brauchtum haben, das Handwerk pflegen und die Liebe zum Trachtenkleid nicht verlieren.

 

Frohe Trachtengrüsse an euch geschätzte Leser der Geschichte

 

Trachtengruppe Tallüt vo Schwyz